hassgeräteforschung

hassgeräteforschung
hassgeräteforschung

Man darf es als gelungenen Rechtsruck einer Gesellschaft begreifen, wenn Meuthen mittlerweile dem gemäßigt bürgerlichen Lager der AfD zugerechnet wird. Ja, er hat sich dieses Jahr als Vorsitzender gegen den rechten Rand (in der rechten AfD, also die Ultras) verwahrt. Interessant für jemanden der 2017 selbst, bei seiner Wahl in den Vorstand als Zeichen für den vollzogenen Rechtsruck der AfD gewertet wurde, weil er dem völkischem Lager nahestand und die extremen Ränder stets zu tolerieren wusste. Als Parteichef war er denn auch regelmäßiger Gast und Redner auf Treffen der Extremen in der Rechten. Ohne den Schutz bürgerlicher Westen wie Meuthen hätten es Hardliner wie Höcke deutlich schwerer. Der Faschismus in Deutschland war eben immer auch der billigende Faschismus der bürgerlich Konservativen.