Partei der unbesorgten

Partei der unbesorgten

AfD Sachsen – meine Stifte schreien nach Papier!

Dass die AfD die Partei der sexuell tief frustrierten Männer ist, ist ja nun auch wissenschaftlich belegt.(1)

Und eine Stimme dieser tiefen sexuellen Frustration ist ohne Frage der AfD Politiker Detlev Spangenberg, MdL Sachsen.

Er sieht die Männer in einer sexuellen Abhängigkeit gefangen, aus der er sie unter anderem durch Gesetze und Fördermaßnahmen befreien will. Zum Beispiel sieht er keinen Grund für das Bezahlen von Liebesdiensten, möchte also dass Prostitution nicht mehr bezahlt werden muss. Oder er möchte dass Frauen auch dafür bezahlen, dass Männer mit ihnen Sex haben. Und er möchte sich zumindest nicht mehr schuldig fühlen, wenn er für Sex bezahlt, oder dafür dass er gerade mal wieder spitz wie ein Rettich ist. Und dass er dann auch ein Recht auf Sex hat dass irgendwie erfüllt werden muss, weil naturgegeben und unabwendbar, was also dann auch Staatsaufgabe sei dieses sicherzustellen. Also irgendwie so, wenn ich das alles richtig verstanden habe. Das wird man ja auch mal im Landtag im Rahmen einer großen Anfrage ansprechen dürfen.

Kann mal bitte irgendjemand ganz dringend diese arme Seele in den Arm nehmen und mal dolle knuddeln. Ich glaub Detlev braucht ganz viel Liebe.

Detlev Spangenberg in Plenarprotokoll 6/24 Sächsischer Landtag. (2)

„Die Prostitution entsteht aus der sexuellen Abhängigkeit. Sie ist naturbedingt und unterschiedlich bei Männern und Frauen, zumindest in der Außenwirkung. (…) Die Männer werden immer als die Täter betrachtet. Da brauchen wir einmal einen neuen Blickwinkel. Das heißt, wir betrachten bisher (Anm.im Kontext: er bezieht sich auf die Prostitution) immer nur die Angebotsseite. Die Nachfrageseite haben wir ausgeschlossen. Das ist ja grundsätzlich klar, das ist was ganz Böses. Also immer nur die Angebotsseite, die sogenannte Opferrolle. (…) Mein Ansatz ist hier die Nachfrageseite. Wer ist hier der Unterlegene? Wer ist denn hier eigentlich der Ausgebeutete? Wer muss denn für eine Abhängigkeit zahlen, die durch die Naturgesetze bedingt ist? (…) Ich möchte gern, dass Programme aufgelegt werden, die auch die Abhängigkeit der Männer von der Sexualität in dem Bereich verringern. Das heißt, wir haben ja auch viele Programme für Frauenförderung usw. (…)Ich möchte eine Aufklärungskampagne haben, die die Männer ermuntert, ihren eigenen Stolz, ihre eigene Persönlichkeit, ihr eigenes Ich einmal dort einzubringen und zu sagen, wie komme ich denn dazu, dafür zu bezahlen, obwohl Frauen ja auch nicht dafür bezahlen.“

  1. https://www.heise.de/tp/features/AfD-Nur-ein-stummer-Schrei-nach-Liebe-4140166.html
  2. https://www.landtag.sachsen.de/de/aktuelles/sitzungskalender/protokoll/751