“I mean, can you explain people?” fragte die Sprachstudentin am Nachbartisch in die sich lachend über Kulturdifferenzen austauschende Runde. Klar dachte ich, verbrachte wieder zu Hause ein wenig Zeit mit Bleisatz, Druckmaschine und setzte eine “explain people in a nutshell”-Karte, weil ich erst gestern las, dass wir es nunmehr geschafft haben Regenwasser mit PFOAs, Perfluoralkyl- oder Polyfluoralkylsubstanzen, Chemikalien die wir für Lebensmittelverpackungen und in der Textilproduktion verwenden, krebserregend zu machen – und zwar weltweit ohne regionale Ausnahme. Dabei war das Freisetzen dieser Stoffe eigentlich verboten, aber es war eben auch zu teuer zu entsorgen. Also haben wir die Grenzwerte aufgeweicht und nun überschreiten die Werte selbst in entlegenden Regionen die kritischen Grenzwerte um das hundertfache. Und wir haben einen Bonus-Level freigeschaltet: PFOAs werden in Natur und Umwelt nicht abgebaut oder zersetzen sich selbst mit der Zeit. Nein, sie können ausschließlich durch industrielle Verfahren wieder aus dem Wasser entzogen und entsorgt werden. Cool, wir haben also das Wasser der Erde dauerhaft krebserregend gemacht. Und nein, da hilft es leider auch nicht an was anderes zu denken. Daher meine Karte.

Dreifarben Druck in einer mir namentlich nicht bekannten 72° Rundgrotesk.