Cartoon, gezeichnet. Autos parken auf mit Schild ausgewiesenem Fuß- und Radweg. Ein Kind und eine Person mit Rollator stehen auf den den Dächern. Text: Studien belegen: Moderner Belag von Fuß- und Radwegen nicht nur für Kinder und Behinderte ungeeignet.Bislang unveröffentlichte Studien ergeben, dass der aktuelle Belag von Fuß- und Radwegen nicht nur für Kinder und Behinderte beschwerlich bis untauglich ist.

2 thoughts on “Schockierende Studien

  1. Ihre Stifte haben leider die von der Seite hereinrankenden E-Scooter vergessen…
    🙁
    Weil es so traurig ist hierzu passend ein Hinweis auf eine Dienstanweisung des Ordnungsamtes Münster:
    „Aus Anlass […] des besonderen Schutzbedürfnisses von Kindern auf den Wegen zu den Schulen und zu den Kindertagesstätten werden die Standards der Verkehrsüberwachung […] wie folgt festgelegt: Es gilt der Grundsatz, dass das Gehwegparken innerhalb des Stadtgebietes geduldet wird.“

    https://fragdenstaat.de/anfrage/anfrage-nach-der-internen-dienstanweisung-zur-tolerierung-von-abgestellten-fahrzeugen-auf-gehwegen/

    1. Ja, keine Zeichnung kann alle Aspekte berücksichtigen. Aber ja, die Scooter sind die Pest, überhaupt sind Verkehrsteilnehmer unterschiedlicher Geschwindigkeiten auf ein und derselben Fläche in aller Regel eher inkompatibel. Und dass öffentlicher Raum als Sonderparkzone toleriert wird ist auch in meinem Ort eigentlich ein Skandal wie auch übliche Praxis. Die Strafen liegen unter den Kosten für ein Tagesticket, kein Wunder, dass jede*r Autofahrer*in meint es wäre geschickt wie rechtens die Fußgängerzone zuzuparken. Hier wird noch nicht mal geräumt, wenn die Busspuren zugeparkt sind und die Stadtbuss sich bis zur Stadtgrenze stauen. Das wäre ein “unverhältnismäßiger Eingriff” Kein Witz, so lautete die Begründung. Man wartete lieber stundenlang, bis die Halter zurückkamen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.