Coronapanik

Klar drehen die bei Maßnahmen zur Pandemiebeendigung frei. Die haben tatsächlich echte, existenzielle Angst. Mit Blick auf Protagonisten und Mitläufer: Viele sind tragische Figuren, Menschen die oft schon an der Alltagskomplexität des Lebens straucheln und die hier das Gefühl haben Teil von mehr als Aussenseiterexistenzen zu sein, nicht nur wahr-, gar ernstgenommen, sogar gefürchtet zu werden.Viele von denen haben das Gefühl wahrscheinlich zum ersten Mal, anedere waren mit dem Ende von Pegida entwurzelt und fand hier eine neue Sinnblase.